Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Theorieausbildung mit neuer Drehleiter DL-K 23/12 aus Anif beim Musikum.

Vor einigen Wochen hat die Freiwillige Feuerwehr Anif Ihre neue Drehleiter DL-K 23/12 bekommen.

OFK (FF-Anif) HBI Gerhard Schnöll erklärte sich sofort bereit die Drehleiter auch in Grödig vorzustellen, da die "Leiter Anif" auch fixer Bestandteil des Sonderalarmplans für diverse Objekte in Grödig, wie z.B. das gestern beübte Musikum, ist.

Gegen 19:30 Uhr traf die Leiter Anif bei der Hauptwache in Grödig ein und man rückte gemeinsam zum Übungsobjekt "Musikum Grödig" aus.

Das Hauptaugenmerk der Übung lag darin, dass die Feuerwehr Anif Ihre Leiter sowohl in der Theorie als auch anschließend in der Praxis präsentiert. Von der Leiterbesatzung aus Anif (insgesamt drei Kameraden) wurde allen anwesenden Feuerwehrkameraden aus Grödig sämtliche technische Daten und Details zur Leiter erklärt.

Weiters wurden offene Fragen, wie zum Beispiel Vorbereitungsarbeiten der FF-Grödig im Alarmierungsfall diskutiert und das eine oder andere Einsatzszenario mit einer mehr oder weniger sinnvollen Unterstützung der DL-K durchgespielt.

Das Musikum Grödig wurde bewußt für die erste Übung mit der neuen Drehleiter ausgewählt, da dies ein schwieriges Objekt in Punkto Aufstellungsort der Leiter und Erreichbarkeit von eingeschlossenen Personen im Brandfall etc. darstellt.

Nach dem Theorieteil folgte der Praxisteil, wo die Drehleitermaschinisten Kameraden der FF-Grödig aufs Dach bzw. die Terrasse brachten, um dort eine Menschenrettung oder eine Brandbekämpfung zu simulieren.

Nach ca. 2 Stunden konnte die Übung mit vielen neuen Erkenntnissen beendet werden.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei HBI Gerhard Schnöll und seinen Kameraden bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben mit uns gemeinsam diese Übung durchzuführen!

 

Übungsdaten

Übungsdaten:
Datum: 25.07.2012
FF Grödig:
Einsatzfahrzeuge: Voraus, Tank, Pumpe
Mannschaftsstärke: 20
 
FF Anif:
Einsatzfahrzeuge: Drehleiter Anif
Mannschaftsstärke: 3
 
Übungsleiter: OLm Manfred Haas sen.

Fotos

Fotos: FF-Grödig