Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Tag der Sicherheit 2010

Das der Tag der Sicherheit 2010 ein voller Erfolg für die Grödiger Feuerwehr war, konnte man an den vielen positiven Presseberichten und natürlich an dem gewaltigen Besucheransturm sehen.

Hunderte neugierige und wissensdurstige Besucher stürmten am 17.04.2010 das Grödiger Feuerwehrhaus. Viele Neuerungen, Informationen und Attraktionen aus dem Feuerwehrwesen, sowie den befreundeten Blaulichtorganisationen, wurden an diesem Nachmittag zur Schau gestellt.

Neben den teilweise actionreichen Vorführungen wie, Verkehrsunfall, Entstehungsbrandbekämpfung, Gebäudebrand oder Fettexplosion konnten auch einige neue Einsatzfahrzeuge präsentiert werden.
Nicht nur das brandneue TLF-A 3000 des LZ Fürstenbrunn konnte bestaunt werden, sondern auch das neue Mannschaftstransportfahrzeug und Quad der Bergrettung. Speziell für die jüngeren Besucher war die Hubrettungsbühne B32 der FF St. Johann im Pongau der absolute Renner. Die Kameraden aus St. Johann boten den Besuchern die Möglichkeit das Treiben rund um das Feuerwehrhaus aus der Vogelperspektive zu beobachten.

Weiters konnte ein Einblick in die Arbeit des Roten Kreuzes und der Polizei gewonnen werden.

Der Tag der Sicherheit dient vorrangig als Imagepflege der Feuerwehr und besonders für die Mitgliederwerbung. Eine Woche nach dieser Veranstaltung konnten wir bereits drei neue Kameraden für unsere Übungen begeistern und hoffen, dass sie in Zukunft die Feuerwehr weiter tatkräfitg bei Übungen und Einsätzen unterstützen.

 
DANKSAGUNGEN
 

Ein besonderer Dank gilt der FF St. Johann für die Präsentation des Hubsteigers.

Fritz Schweiger, Ferdinand Farthofer (Aktivnews), Christian Granbacher und allen weiteren Medienvertretern für die vielen Fotos und die hervoragenden Presseberichte.

Ein weiterer Dank geht an das Roten Kreuz, die Polizei und die Bergrettung für die großartige Zusammenarbeit.

Ohne die vielen Helfer und kreativen Köpfen innerhalb der Feuerwehr könnten man so eine Veranstaltung nicht planen bzw. abhalten, auch Ihnen ein herzliches Dankeschön.

 

PRESSEBERICHTE

 

Dateigröße: 611.23 Kb

Dateigröße: 2,065.61 Kb

 

KEINE SORGE, DER TAG DER SICHERHEIT 2011 IST SCHON IN PLANUNG